Dr. Karl-Heinz Grotti J.G. Seyfried-Weg 1 A-6833 Weiler Austria
Tel: +43 5523 62402 ordination@grotti.at
47.3018775 9.6546408
Home

Info Ordinaton Dr. Grotti

.

Coronavirus-Covid19

Quarantäne bis 03.04.2020
Mail-Rezeptservice pausiert!

Karl-Heinz Grotti

Wir haben bei der Ordinationsarbeit naturgemäß Kontakt mit unseren Patienten. Anfang März betreuten wir Personen, die später positiv auf Corona getestet wurden.

Aus diesem Grund hat die Bezirkshauptmannschaft erlassen, dass sich alle in unserer Ordination tätigen Personen, welche ein „Kontaktrisiko“ hatten, bis 03.04.2020 in häusliche Quarantäne begeben.

Deshalb ist die Praxis bis Freitag, den 03.04.2020 geschlossen. Auch der Rezeptservice via Mail kann erst ab dem 04.04.2020 wieder betreut werden.

Alle Kollegen unseres Sprengels bemühen sich ungeachtet der Gefährdung der eigenen Person um eine bestmögliche Nahversorgung der Bevölkerung. Wir bitten aber um Geduld und Verständnis – und vielleicht ein bisschen Respekt.

Wie können Sie beitragen?

Waschen Sie die Hände, halten Sie Abstand im Geschäft und bleiben Sie möglichst zuhause – Homeoffice und Schulschließung oder Kurzarbeit sind kein Urlaub! Jeder muss mittun! Wir riskieren auch unsere Gesundheit für Sie!

Vor Eintritt in die Praxis unbedingt Hände desinfizieren!

Hände desinfizieren
Beim Eingang die Hände desinfizieren
Hände desinfizieren
Den Spender bitte mit Ellenbogen betätigen  
Hände desinfizieren
Den Spender bitte mit Ellenbogen betätigen  

Bei folgenden Personen ist eine Abklärung
Richtung Coronavirus angebracht:

Dr. Grotti
Gemeindearzt Dr. Grotti

Personen mit akuten Symptomen einer Atemwegsinfektion mit zumindest einem Symptom wie Husten und Halsschmerzen, Fieber über 38,5°, Kurzatmigkeit UND in den 14 Tagen vor Auftreten dieser Symptome engen Kontakt mit einem bestätigten oder wahrscheinlich coronainfizierten Patienten hatten.

ODER Personen, die vor kurzem in einem Land waren, in dem von anhaltender Übertragung von Coronaviren ausgegangen werden muss. Beispiel: China – alle Provinzen mit Stand 02.02.2020, Italien – Provinzen wie Lombardei, Venetien, Latium, Emiglia Romagna.

WAS TUN BEI VERDACHT?

Betroffene melden sich telefonisch beim Hausarzt oder der Hotline 1450. Mögliche Patienten sollen ihre Wohnungen NICHT verlassen, sie sollen keine Ordinationen aufsuchen und, wenn sie husten oder niesen müssen, den Mund und die Nase mit einem Papiertaschentuch oder mit der Kleidung (nicht mit den Händen) bedecken. Taschentücher danach in einem Beutel entsorgen und die Hände waschen Ein Arzt ruft innert kurzer Zeit zurück.

Weiter Links

Detaillierte Informationen betreffend möglicher Falldefinition, Hygiene etc. finden Sie unter den angeführten Links